Online-Swingerclubs in der Übersicht

Worauf sollte beim Swinger online Treffen geachtet werden und wie findet man die besten Online-Swingerclub-Communitys im deutschsprachigen Raum? Was sind die besten Swinger-Seiten im Internet und wovon sollte man doch lieber seine Finger lassen? Auf diese und weitere Fragen versuchen wir im folgenden Bericht eine Antwort zu bekommen.

Joyclub
joyclub-logo
Kosten: ab 4,90 € pro Monat
C-Date
c-date-logo
Kosten: ab 32,90 € pro Monat
GaysGoDating
Gaysgodating-logo
Kosten: ab 30,11 € pro Monat

Das Angebot an Swingerclubs im Internet ist riesig und hat im Jahre 2020 die Zahl an echten Swingerclubs bei weitem überstiegen. Während es in Deutschland grade mal knapp 350 eingetragene Swingerclubs gibt, wächst die Zahl an Online-Swingerclubs exorbitant an. Die Gründe hierfür lassen sich einfach erklären.

Swingerpartys werden oftmals mit einem Abenteuer ins Unbekannte verbunden, denn auf Swinger-Events ist alles möglich: Hier treffen sich Paare, die Sex suchen oder sich sogar noch ausgefallenere erotische Abenteuer erhoffen, wie beispielsweise Gruppensex.

Da die Suche nach Lust und Leidenschaft in vielen Fällen von den Menschen geheimgehalten wird, bieten sich Online-Swingerclubs zu finden bestens an, eine anonyme und sichere Gemeinschaft zu bilden, die sich auf freie Liebeeingeschworen hat. Es gibt inzwischen zahlreiche Webseiten, auf denen man in Online-Swingerclubs sich ganz unverbindlich zu einem privaten Date verabreden kann.

Wer eignet sich für Swinger-Seiten?

Online-Swingerclub ist nicht gleich Online-Swingerclub. Das Tolle am Internet ist, dass sich für jede noch so ausgefallene Praktik genug Menschen zusammenfinden können, um eine Interessengemeinschaft zu bilden. Dies ist bei Plattformen für Swingerclubs nicht anders.

Während das Wort „Swinger“ nur einen Sammelbegriff darstellt, der alle Menschen umfasst, die offen für erotische Bekanntschaften sind, so gehen Swinger-Seiten bei der Suche nach Sex mehr ins Detail und können je nach Wünschen und Vorlieben voneinander unterschieden werden.

Wer sich auf solchen Seiten einmal umschaut, wird für jede Richtung den passenden Anbieter finden: Gruppensex, Dreiern haben, Paarsex, Parkplatzsex, erotische Kleidung bis hin zum Partnertausch – die Gründe, warum Menschen nach Sextreffen suchen, sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Hier gibt es weder richtig noch falsch, vielmehr kommt es darauf an, eine Gemeinschaft zu entdecken, die den eigenen Bedürfnissen am besten entspricht.

Die meisten dieser Gemeinschaften sind aufgeschlossen und offen für neues. Nicht nur die erotischen Frauen oder maskuline Herren haben hier Chancen. Denn genau wie bei den Praktiken gibt es auch bei den Körpertypen unterschiedliche Schönheitsideale, die von Mensch zu Mensch anders ausfallen. Hier kommt es einzig und allein auf den eigenen Geschmack und den Geschmack des Gegenübers an.

Die Frage stellt sich nur noch, ob man selbst offen für neue Erfahrungen ist und einer dieser Gemeinschaften beitreten möchte. Viele Menschen sind neugierig, haben aber Berührungsängste. Im Folgenden haben wir eine kleine Checkliste zusammengestellt, anhand der sich prüfen lässt, ob man für einen Swingerclub geeignet ist:

Präsentierst du dich gerne? Ist dir Abwechslung im Sexualleben wichtig? Bist du aufgeschlossen und offen für neue Erfahrungen? Gibst du gerne viel von dir preis und bist neugierig auf andere? Kennst du dich und deine Neigungen und kannst diese auch kommunizieren?

Falls man die meisten Fragen mit „Ja“ beantwortet hat, ist dies ein erstes Indiz dafür, dass der Swingerclub das Richtige für einen ist. Wer nicht als Single, sondern gemeinsam mit seinem Partner in den Club möchte, sollte dies natürlich vorher ausgiebig diskutieren und sich die Frage stellen, ob Eifersucht hier eine Rolle spielen könnte und wie man damit umgeht.

Die meisten Menschen, die in den Swingerclub gehen, wissen genau, was sie möchten und was sie bereit sind von sich selbst preiszugeben. Wenn man weiß, was man möchte, fällt es leichter, das passende Angebot ausfindig zu machen. Für jeden, der sich vorstellen könnte, einem Swingerclub beizutreten, gehen wir im folgenden Abschnitt auf die Vorteile von Swinger-Sex-Communitys ein.

Vorteile von Swinger-Sex-Communitys

Sexportale für Swinger gibt es reichlich – doch was macht einen Swingerclub im Internet so besonders und wofür sollte man sich entscheiden? Wer erst einmal eine stabile Swinger-Sex-Community gefunden hat, in der man sich zu Hause fühlt, kann viele Vorzüge genießen.

Im Folgenden haben wie die Vorteile von Online-Treffs kurz und knapp zusammengefasst:

  • Abwechslungsreiches und spannendes Sexualleben

  • Eine Community mit den gleichen Vorlieben und Wünschen

  • Neue Freundschaften auch abseits vom Swinger-Dasein

  • Anonymität und Sicherheit.

Viele Menschen wünschen sich ein abwechslungsreiches Sexualleben – nicht nur auf die Praktik, sondern auch auf den Partner bezogen. Wer sich für eine Swinger-Community entscheidet, sollte daher darauf achten, dass die Community ähnliche Vorlieben und Wünsche wie man selbst mitbringt. Wenn alles stimmt, können die Mitglieder von Online-Clubs unzählige prickelnde Abenteuer erleben.

Hier heißt es zuallererst, seinem Bauchgefühl zu vertrauen und auf die Community zu achten, die sich hinter der Swingerparty verbirgt, denn schließlich könnte hier der potenzielle Partner warten, welcher für intime und unvergessliche Momente infrage kommt. Es gilt also, sich einfach unverbindlich auf einer der Plattformen anzumelden und in Kontakt mit einigen Swingern zu treten, um zu sehen, ob die Chemie stimmt. Wenn alles funktioniert und man ein gutes Gefühl nach den ersten Gesprächen hat, steht einem intimen Treffen nichts mehr im Wege.

Ein Treffen, egal auf welcher Plattform, muss jedoch nicht zwangsläufig einen sexuellen Hintergrund haben. Aus vielen Paaren sind Freunde geworden, bei denen nicht der Swinger-Sex im Vordergrund steht, sondern der Spaß und die Abwechslung vom Alltag. Durch Online-Communitys haben sich schon viele enge Freundschaften entwickeln, die die Mitglieder in ihrem Alltag bereichern.

Swinger-Sex-Communitys im Internet unterscheiden sich zu echten Clubs vor allem in den Punkten Sicherheit und Anonymität. Wer einen örtlichen Club besucht, muss notfalls immer damit rechnen, erkannt zu werden. Dies hält viele Menschen davon ab, die Örtlichkeiten aufzusuchen.

Im Internet dagegen ist man anonym und kann sich ganz unverbindlich auf ausgewählten Seiten nach den passenden Partnern umsehen, ohne das Risiko einzugehen, erkannt zu werden. Vertrauenswürdige Seiten haben hohe Sicherheitsstandards eingerichtet, die es so gut wie unmöglich machen, dass Daten in fremde Hände gelangen.

Das Problem beim Online-Swinger-Dating liegt einzig und allein darin, dass man bei der Vielzahl der Swinger-Portale den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Wie kann ich als Interessierter wissen, welcher Anbieter der Richtige für mich ist? Diese Frage beantworten wir im folgenden Abschnitt. 

Die besten Swinger-Seiten im Internet

Im folgenden Abschnitt befassen wir uns mit der Frage, wie man die beste Swinger-Webseite für sich selbst findet. Welcher Online-Swingerclub der beste ist, hat weniger mit der Swinger-Seite selbst zu tun und vielmehr mit der Tatsache, was man sich eigentlich persönlich erhofft. Wer also die besten Online-Treffs für Swingerfreunde ausfindig machen will, muss im ersten Schritt ein wenig in sich gehen und sich über die eigenen Motive und Vorlieben klar werden. Hier ist vor allem Selbstreflexion gefragt.

Die erste Frage, die man sich stellen sollte, ist die nach den eigenen Vorlieben und Wünschen. Suche ich ein festes Swingerpaar, mit denen ich mich dauerhaft treffen möchte, oder bevorzuge ich wechselnde Einzelswinger, um somit noch mehr Abwechslung genießen zu können? Natürlich darf der Wunsch nach den bevorzugten Praktiken nicht außen vor gelassen werden – bevorzuge ich Gruppensex oder doch lieber intime Momente? Dies sind mitunter wichtige Fragen, die vorab geklärt werden müssen, bevor man sich auf die Suche nach der passenden Plattform macht.

Wer diese mentale Checkliste abgeschlossen hat, ist bereit, sich nach den besten Online-Communitys umzuschauen. Egal, ob es sich um einen Pärchenclub oder um ein Etablissement für Soloswinger handelt, es gibt einige Aspekte bei allen Gemeinschaften zu beachten, die für die Qualität einer Seite sprechen.

Zuallererst gilt: Je höher die Mitgliederzahl, desto bester ist auch das Angebot. Das mag auf den ersten Blick nach einer Verallgemeinerung klingen, jedoch entspricht dies bei jeder Form von Online-Dating-Plattformen der Wahrheit, da hier die Community selbst Teil des Angebots der jeweiligen Online-Swingerclubs ist.

Je mehr Menschen auf einer Plattform angemeldet sind, desto höher ist die Erfolgsrate für jeden einzelnen Nutzer des Swingerclubs. Des Weiteren ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Nutzer andere Menschen kennenlernen, die genau dieselben Interessen und Leidenschaften wie sie selbst mitbringen. Daher gilt: Wenn es um die Wahl des richtigen Swingerclubs geht, sollte auch immer die Mitgliederzahl im Auge behalten werden.

Des Weiteren gilt es natürlich auch die Funktionen und die Nutzerfreundlichkeit der Seiten zu bewerten. Es nützt nichts, eine tolle Community ausfindig zu machen, wenn man sich aufgrund der schlechten Funktionalität von der Webseite des Swingerclubs fernhält. Bei der großen Anzahl an Online-Swingerclubs sollte man hier keine Abstriche machen und nur genau die Seite wählen, bei welcher die Community, Mitgliederzahl und Funktionalität genau den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Swingerclub-Kosten

Online-Swingerclubs haben auch noch einen weiteren Vorteil gegenüber echten Swingerclubs: die Kosten für Online-Swingerclubs sind im Schnitt weitaus erschwinglicher als der regelmäßige Besuch eines echten Etablissements.

Denn echte Swingerclubs sind alles andere als günstig: Neben der Miete für die Lokalitäten und das Gehalt der Mitarbeiter, das sich auf die Preise auswirkt, werden Gäste auch durch andere Angebote, wie Buffet, Getränke, Handtücher, Dusche und weitere Dienstleistungen zur Kasse gebeten. Pro Besuch in einem Swingerclub gehen die wenigsten unter €50 nach Hause.

Dies ist natürlich ein Preis, mit dem Online-Anbieter mehr als nur mithalten können. Für €50 erhält man online einen Zugang für meist mehrere Monate, inklusive unbegrenztem Zugriff auf alle Annehmlichkeiten der Webseite. Einige Anbieter werben sogar mit kostenlosen Sex-Kontakten online und laden potenzielle Mitglieder dazu ein, sich ganz unverbindlich auf der Plattform anzumelden. Bei den meisten Anbietern ist es jedoch so, dass ein kostenloses Basis-Angebot nicht den gewünschten Dating-Erfolg bringt, wie man sich ihn von einer Online-Börse erhofft.

Die meisten Mitglieder, die einen kostenlosen Online-Service nutzen, finden nicht die gewünschten Swinger-Kontakte, da die Funktionalität der Seiten zu stark eingeschränkt ist. Entweder kann nicht richtig mit anderen Nutzern in Kontakt getreten werden oder die Profile sind nur zum Teil einsehbar.

Eine kostenlose Mitgliedschaft hat bei den meisten Online-Börsen nur den Vorteil, dass Nutzer im ersten Schritt die Seiten unverbindlich kennenlernen können, um einen ersten Eindruck von der Nutzeroberfläche und den angemeldeten Mitgliedern zu bekommen. Daher ist von einer komplett kostenlosen Mitgliedschaft in den meisten Fällen abzuraten.

Wer mit anderen Menschen flirten und unbegrenzt Nachrichten verschicken möchte, sollte sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheiden. Hier gilt es, die Preise der Premium-Mitgliedschaft der verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen, um hieraus das beste Portal zu wählen. In den meisten Fällen werden die Preise pro Monat angegeben. Hier gilt: Je länger die Laufzeit des Abonnements, desto günstiger fällt der zu entrichtende Gesamtbetrag aus.

Wir empfehlen hier, mindestens eine Laufzeit von 6 Monaten oder auch einem Jahr zu wählen, um einerseits Kosten einzusparen und andererseits die volle Funktionalität der jeweiligen Plattform genießen zu können. Bei welchen Anbietern man zuschlägt, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab.

Wer den Beitrag bis hierhin aufmerksam verfolgt hat, wird sich denken können, dass der Preis aber nicht der ausschlaggebende Faktor bei der Wahl des richtigen Anbieters sein sollte. Vielmehr kommt es darauf an, eine wenn möglich große Gemeinde zu entdecken, bei welcher man sich zu Hause fühlt. Online-Nischenportale sind dann besonders zu empfehlen, wenn es um bestimmte Vorlieben geht, die nicht dem Mainstream entsprechen. Durch das Alleinstellungsmerkmal dieser Online-Portale kann es jedoch durchaus vorkommen, dass der Preis ein wenig höher ausfällt.

Wir sind der Meinung, dass der Preis der meisten Online-Anbieter gerechtfertigt ist – vor allem dann, wenn man die Vorteile berücksichtigt, die ein Online-Swingerclub mit sich bringt.

Swingersuche im Internet – So findet man den Traumpartner

Im letzten Abschnitt helfen wir unseren Lesern dabei, die passenden Swinger-Kontakte zu finden. Denn egal, um welche Form von Online-Swingerclubs es sich handelt, im Endeffekt geht es immer darum, den passenden Sexpartner zu treffen, um erotische Abenteuer und Sexfantasien Wirklichkeit werden zu lassen.

Wer sich das erste Mal auf ein Online-Portal begibt, kann eventuell von der Auswahl überwältigt werden: Tausende von Profilen und eine Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten können auf den ersten Blick überwältigend wirken. Hier ist es empfehlenswert, sich im ersten Schritt einen Einblick in die Profile der anderen Mitglieder zu verschaffen, um hierdurch den passenden Traumpartner oder auch Paare ausfindig zu machen.

Das Online-Profil eines jeden Nutzers gibt hier ausführliche Informationen über die Wünsche und Bedürfnisse des Gegenübers wieder. Wird nach Paaren oder individuellen Swingern gesucht, möchte man Swingersex, Gruppensex oder vielleicht sogar auch ganz andere Sexpraktiken ausleben? Grade Nutzer, die offen und ehrlich ihre Wünsche äußern, haben statistisch gesehen höhere Erfolgschancen als Profile mit wenigen Angaben.

Ein Profil sollte sich daher gehaltvoll gestalten, um möglichst viel Informationen über sich selbst zu vermitteln. Dies muss nicht zwangsläufig die eigene Anonymität und Privatsphäre einschränken. Es ist aber dennoch wichtig, einige persönliche Informationen über sich preiszugeben und hierdurch auch die eigene Erfolgsrate zu erhöhen.

Während ein reichhaltiges Profil sowohl für Männer als auch Frauen empfehlenswert ist, so gibt es dennoch geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Suche der passenden Kontakte. Im Folgenden geben wir daher Männern und Frauen die passenden Tipps zum Auffinden von Swingern im Internet, die genau den eigenen Ansprüchen gerecht werden.

Für Frauen gilt generell, dass sich der Prozess ein wenig einfacher gestaltet als für Männer. Zuallererst fallen die Kosten einer Premium-Mitgliedschaft meistens geringer aus. Dies liegt daran, dass viele Online-Portale versuchen, ihren Frauenanteil zu erhöhen. Für Frauen ist ein Männerüberschuss in der Community von Vorteil, da hierdurch die Auswahl der Kontakte erhöht wird.

Aber natürlich ist Quantität nicht alles, denn grade bei der Partnerwahl kommt es vor allem auf Qualität an. Gehobene Online-Treffs und Swingerclubs stellen hier oft die bessere Alternative dar: Hier geht es nämlich darum, nicht irgendwelche Kontakte zu treffen, sondern eine Person, bei welcher man sich geborgen fühlt. Die besten Online-Treffs haben hierzu ausgereifte Suchfunktionen entwickelt, anhand welcher Profile gezielt gefiltert werden können und man nur potenzielle Kontakte vorgeschlagen bekommt, die dem eigenen Beuteschema entsprechen. So kann man daten, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Männer haben es bei der Suche im Swingerclub aufgrund des Konkurrenzdrucks, welcher auf ihnen lastet, zugegebenermaßen ein wenig schwerer – aber auch hier kann Abhilfe geschaffen werden. Im ersten Schritt ist es daher wichtig, sich für eine Plattform zu entscheiden, bei welcher die Frauenquote hoch ausfällt. Dies erhöht die Erfolgschancen und stellt sicher, dass jeder Topf den passenden Deckel finden kann. Einige Online-Anbieter werben sogar mit einer hohen Frauenquote.

Daneben sollte man sich im Chat offen und freundlich, aber keinesfalls vulgär verhalten. Denn wie auch im echten Leben gilt beim Online-Dating: Freundlichkeit, Empathie und Charme sind wichtige Eigenschaften, die vom Gegenüber geschätzt werden – egal, ob es sich hierbei um die Suche nach Erotik oder nach einer festen Partnerschaft handelt.

Wir hoffen, wir konnten einige Erkenntnisse rund um das Thema Swingerclubs und Swingerfreunde vermitteln. Wer unsere Richtlinien einhält und mit offenen Augen nach dem besten Anbieter sucht, wird schon bald mehr Abwechslung und neuen Schwung in das eigene Sexualleben bringen.