fremdgehen69 logo

Fremdgehen69


Kosten: ab 29,90 € pro Monat

Auf der Online-Suche nach Affäre – Was hat Fremdgehen69 zu bieten?

Fremdgehen69

Die Online-Dating-Portale wie Fremdgehen69 sind für die Suche von Männern und Frauen konzipiert, die vor allem unverbindlichen Spaß und heiße Flirts haben möchten. Die Kontaktaufnahmen sind ganz einfach online möglich. Dabei gibt es auf dem Single-Portal auch die Option, über Live-Cams andere Mitglieder zu sehen oder wahlweise heiße Nachrichten auszutauschen. Dieses Feature ist unter den Kontaktbörsen etwas Besonderes, denn vor allem die Live-Cam-Funktion ist längst noch nicht überall etabliert.

Vorteile zu genießen

Die Online-Börse im Test Fremdgehen69 bietet viele Vorzüge. Die Mitglieder können sich mit einem individuellen Profil registrieren und selbst bestimmen, wie viele bildliche Einblicke sie von sich geben. Die Kontaktmöglichkeiten sind ebenfalls vielfältig und Frauen können sich sogar kostenlos registrieren. Auch die Erfolgsquote spricht für sich, denn registriert sind über 1.500.000 Profile, sodass es ordentlich Auswahl gibt. Weitere Vorzüge sind:

  • Plattform mit guter Usability und modernem Design
  • Partnersuche in geschütztem Umfeld möglich, da Profile erst nach Registrierung alle angezeigt werden
  • Austausch von Nachrichten mit Singles ist von Kosten frei
  • Premium-Mitglieder können erweiterte Kontaktmöglichkeiten nutzen (beispielsweise einen Kuss zu senden).

Auch auf Datenschutz achtet der Dating-Anbieter, denn nach eigenen Angaben werden die Daten in einem gesicherten Umfeld gespeichert. Wer dazu Fragen hat, könnte Kundenservice kontaktieren oder sich im FAQ-Bereich umsehen.

Welche Nachteile hier zu finden sind?

Fremdgehen69 bietet auch einige Nachteile. Wollen die Mitglieder z.B. die Live-Cam nutzen, wird diese Funktion allerdings für sie kostenpflichtig und man muss als Premium-User dafür zahlen. Weitere Nachteile könnten sein:

  • viele anzügliche Fotos auf der Website
  • Fake-Profile vorhanden
  • Kosten für Abo bei Laufzeit von drei Monaten deutlich teurer als bei zwölf Monaten.

Fremdgehen69: Wie gut ist der Anbieter

Fremdgehen69 im Test zeigt eindrucksvoll, was die bekannte Online-Partnervermittlung alles zu bieten hat. Auf dem Portal kann jeder einen Partner finden, vor allem für lockere Kontakt und aufregende Abenteuer. Der Anbieter war einer der ersten auf dem deutschen Markt, welche überhaupt mit heißen Flirts und der aufregenden Suche der Singles medial von sich in Funk und Fernsehen reden macht.

Willkommen sind alle Mitglieder, von 18 Jahren bis über 90. Wie die Erfahrungen auf dem Fremdgehen69-Portal allerdings zeigen, sind vor allem Männer registriert, um möglichst unkompliziert reale und aufregende Kontakte im Internet zu finden. Das Fremdgehen69-Angebot richtet sich aber an Männer und Frauen gleichermaßen, denn auch Frauen haben Lust auf unverbindliche Flirts, aus denen beim realen Treffen auch eine heiße Affäre oder eine einmalige aufregende Nacht werden kann.

Die Mitgliederstruktur: Struktur unter die Lupe genommen

Die Anmeldungen bei Fremdgehen69 sind für alle User von Kosten frei. Angemeldet sind über 60 % Damen, sodass die Männer eine noch größere Auswahl haben. Die Mitgliederzahlen können deutlich variieren, wobei in Deutschland ca. 1.500.000 Nutzer registriert sind. Wie hoch die Mitgliederaktivität ist, hängt von der Tageszeit ab. Vor allem abends und am Wochenende sind mehr als 25.000 Nutzer aktiv.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierung auf Fremdgehen69 geht innerhalb von wenigen Minuten. Bevor der eigentliche Fremdgehen69-Login stattfindet, wird die Anmeldemaske ausgefüllt. Dafür notwendig sind vor allem:

  • Das eigene + gesuchte Geschlecht
  • Der Benutzername
  • Das selbsterfundene Passwort
  • Eine gültige E-Mail-Adresse.

Einmal eingegeben, erhalten neukommende Fremdgehen69-Mitglieder eine Nachricht, um das Anmelden bestätigen zu können. Sie enthält einen Link, auf den User klicken müssen, um das Profil erstellen und die Registrierung abzuschließen. Erst, wenn die Verifizierung erfolgte, können einzelne Profilangaben vorgenommen werden.

Fremdgehen69-Profil

Notwendig für die Erstellung von Profilen sind verschiedene Angaben, wobei jeder selbst entscheiden kann, wie viel er von sich preisgibt. Zu möglichen Informationen gehören die Antworten auf die Fragen nach:

  • Alter
  • Land
  • Wohnort
  • Wonach Du suchst
  • Beziehungsstatus
  • Geburtsdatum
  • Sternzeichen
  • Persönliche Daten (Augenfarbe, Figur, Größe, Intimrasur, Beruf, Religion usw.).

Das Einloggen ist nach der Registrierung jederzeit problemlos möglich. Auch, wenn Mitglieder später Profilangaben erweitern oder neue Fotos hinzufügen möchten, klappt das unkompliziert nach dem erneuten Zugang.

Wie ein Fremdgehen69-Profil gestaltet ist, kann jeder User individuell entscheiden. Einige geben mehr von sich Preis und füllen beispielsweise die unzähligen möglichen Profilangaben vollständig aus; stellen zusätzlich einige Fotos zur Auswahl. Andere halten sich bedeckt und machen nur handverlesene Angaben. Die Profilqualität unterscheidet sich deshalb deutlich, wobei wichtige Angaben für einen höheren Erfolg bei der Suche nicht fehlen sollten.

Die Seriosität der Mitgliederprofile wird zwar bei dem Anmelden durch den Support geprüft, trotzdem gibt es viele gefälschte Accounts, welche aber gemeldet werden können. Wie lange die Überprüfung der vermeintlich Fake-Profile dauert und ob sie dann gelöscht werden, ist variabel.

Design und Bedienung: Die Gestaltung des Dating-Portals

www.fremdgehen69.de – diese Website wirkt tatsächlich modern, gut strukturiert. Auf der Startseite findet sich direkt der Weg zur Erstellung eines eigenen Profils oder der Zugang zum Account.

Haben die User Zugriff auf ihren Account und bewegen sich im internen Bereich der Website, dominieren auch hier die benutzerfreundlichen Funktionen und ein modernes Design. Die Gestaltung und Menüführung sind übersichtlich, sodass die Profile gut sortiert und mit der Möglichkeit zur raschen Kontaktaufnahme angezeigt werden. Das Logo erscheint dabei dezent dominiert nicht, sodass tatsächlich gar nichts von dem eigentlichen Ansinnen, der Suche nach heißen Kontakten, ablenkt.

Bei anderen Single-Seiten ist die Usability nicht immer so geglückt. Fremdgehen69 hat nicht nur Gestaltungsbereich einiges zu bieten, sondern auch bei den Kontakten. Es gibt sogar eine Kontaktgarantie, sodass niemand (lange) allein bleibt.

Auch bei der Übersichtlichkeit des eigenen Profils wurde Wert auf enorme Usability gelegt. Jeder findet nicht nur sein eigenes Dashboard mit einer klaren Menüstruktur (Nachrichten, Suche, mein Account, Live-Cam), sondern kann auch Mitglieder sehen, die gerade online sind. Außerdem steht auf der rechten Seite die Möglichkeit zur Schnellsuche zur Verfügung, sodass gezielt nach alter oder Postleitzahl ausgewählt werden kann.

Ist ein Userprofil besonders ins Auge gestochen, kann es über die Pseudosuche wiedergefunden werden. Interessant ist auch der Blick auf die letzten Profilbesuche, denn vielleicht versteckt sich schon hier bald der nächste heiße Flirt für das Live-Cam-Date.

Mobile Nutzung des Angebotes

Eine Fremdgehen69-App gibt es erfahrungsgemäß nicht. Weder im Apple App-Store noch im Google Play lässt sich eine kostenlose App für den Download finden. Trotzdem haben User die Möglichkeit, über mobile Endgeräte Zugriff auf Profile und die Dating-Plattform selbst zu erlangen. Um mit dem Smartphone/Tablet auf keinen heißen Kontakt zu verzichten, reicht der Klick auf den mobilen Browser und schon werden alle Funktionen auch über die mobilen Endgeräte angeboten.

Die Website passt sich automatisch der veränderten Displaygröße an, sodass es keine Abstriche bei der Nutzung gibt. Unterwegs Flirten, heiße Chats starten oder neue Profibesucher entdecken – das alles geht ganz komfortabel auch ohne App.

Kosten und Preise von Fremdgehen69

Die Fremdgehen69-Kostenübersicht zeigt, dass man viele Leistungen gratis erhalten kann. Allerdings muss man für die Nutzung einiger Funktionen (beispielsweise der Live-Cam) in Form von Coins zahlen. Kostenlose Dienste sind:

  • Profilerstellung
  • Anmelden
  • Profile anderer Singles ansehen
  • Küsse senden
  • Als Favorit/Freund hinzufügen.

Mann muss für das Schreiben von Nachrichten, der erweiterten Suchfunktion und auch der Nutzung der Live-Cam zahlen. Hierfür gibt es verschiedene Varianten der Fremdgehen69-Kosten.

Eine gebührenpflichtige Mitgliedschaft lässt sich auf verschiedene Weise abschließen, beispielsweise für 3 (49,90 Euro), 6 (39,90 Euro) oder 12 Monate (29,90 Euro). Besonders günstig werden kostenpflichtige Leistungen, wenn die Laufzeit von zwölf Monaten gewählt wird.

Alternativ dazu gibt es auch die Zahlung mit Coins, welche beispielsweise für die Live-Cam-Nutzung eingesetzt werden. Um zu sparen, sind verschiedene Pakete mit 80, 200 und 500 Coins käuflich. Wem kostenlose Services nicht ausreichen, der bucht sich das Premium-Paket oder die Coins bequem über Kreditkarte, Lastschrift oder SOFORT-Überweisung.

Kontakt und Support zu Fremdgehen69

Wer Fremdgehen69 kündigen möchte, hat dafür verschiedene Möglichkeiten. Zur Auswahl stehen die Zustellung des Kündigens via E-Mail, Fax oder Brief an die Adresse des Betreibers: Casual Networks B.V., Frans Erensstraat 14 A, 5921 VG Venlo, Niederlande.

Wie unser Test hat gezeigt, ist das Kündigen über den Account selbst nicht möglich. Abhängig davon, ob ein Monatspaket genutzt wurde oder nicht, sind auch die Kündigungsmodalitäten variabel. Wer sich registriert hat und sofort wieder kündigen möchte, hat natürlich 14 Tage Zeit, um sich problemlos abzumelden.

Wer das Fremdgehen69-Konto löschen und auch das abgeschlossene Monatspaket kündigen möchte, sollte auf die Laufzeit achten. Die Kündigungsfrist beträgt beispielsweise bei einer Laufzeit mit 30 Tagen 10 Tage vor dem Ablauf selbst. Verpassen User diesen Zeitrahmen, verlängert sich das Abo automatisch. Bei Fragen zu Kündigungsmodalitäten können sich die User an den Kundenservice wenden, welcher über E-Mail unter [email protected] erreichbar ist.

Resümee zum unseren Test

Beim Fremdgehen69-Testen fiel vor allem auf, dass ein Frauenüberschuss bei den Singles zu herrschen scheint. Bei Männern und Frauen ist das Verhältnis zwar unausgewogen, das bietet für Männer aber vielmehr Möglichkeiten, auf der Plattform rasch fündig zu werden.

Das Anmelden und die Profilerstellung selbst sind von Kosten frei. Das Kennenlernen anderer User auf der Dating-Plattform hingegen ist vor allem mit Abos möglich. Die Fremdgehen69-Bewertung fällt deshalb Verhalten aus, denn die Preise sind nicht günstig. Wie Erfahrungsberichte im Netz zeigen, können User allerdings aus einer flexiblen Abo-Zeit bis 12 Monaten wählen, was die Preise etwas günstiger macht.

Als seriöse Plattform sollte Fremdgehen69 auf Datenschutz achten, was laut den Erfahrungen auch umgesetzt wird. Allerdings bleibt ein fader Beigeschmack, denn es gibt nicht nur einen enormen Frauenüberschuss, sondern auch Fake-Profile und teilweise äußerst anzügliche Bilder.

Die Alternativen: C-Date oder ElitePartner für ernste Absichten?

Anders als bei Fremdgehen69 geht es bei ElitePartner nicht um die schnellen, unverbindlichen Abenteuer. Nein, hier sind die registrierten User tatsächlich an ernsthaften Partnerschaften interessiert. Wer die Nase voll von kurzweiligen Affären oder oberflächlichen Sex-Abenteuern hat, findet zahlreiche Alternativen zu Fremdgehen69. ElitePartner wäre eine davon, denn hier gibt es ebenso interessante Funktionen, um die Singles näher kennenzulernen.

Wer den Service ausprobieren möchte, kann sein Profil kostenlos erstellen, muss aber für alle Kontaktmöglichkeiten und Profilansichten eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. Zu empfehlen ist ElitePartner vor allem wegen des umfangreichen Persönlichkeitstests, der die User auf ganz neue Wege und auf Basis wissenschaftlicher Kenntnisse zusammenführt. Die Erfolgsquote gibt dem Portal recht, denn es haben sich schon Tausende glückliche Paare gefunden.

Mögliche Alternativen, welche auch von Kosten frei nutzbar sind, gibt es beispielsweise mit Tinder und Co oder C-Date. Hier können die User, ähnlich der Fremdgehen69-Erfahrungen ebenso unverbindlich auf die Suche nach aufregenden Kontakten gehen, wobei sich erfahrungsgemäß auch ernste tolle Bekanntschaften oder Partnerschaften daraus entwickeln können.

Joyclub
joyclub-logo
Kosten: ab 4,90 € pro Monat

FAQ

Ist Fremdgehen69 seriös?

Die Seriosität lässt sich nicht mit 100 % nachweisen, wenngleich das Portal aus TV und Radio bekannt ist. Zwar deutet das vollständige Impressum auf Seriosität hin, Fakes auf der Single-Plattform schüren jedoch Zweifel.

Wie viel kostet eine Fremdgehen69-Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft wird über verschiedene Abo-Pakete angeboten. Zur Wahl stehen bis zu zwölf Monate, wobei die kurze Laufzeit mit drei Monaten die teuerste ist.

Was für Mitglieder finde ich auf Fremdgehen69?

Die Mitgliederstruktur auf dem Portal ist nicht ausgeglichen, denn es gibt einen großen Frauenüberschuss. Basierend auf dem Alter sind vor allem jüngere User und junggebliebene registriert, um rasch unverbindlich Kontakte zu knüpfen.

Wie schnell reagiert der Fremdgehen69-Kundenservice?

Der Kundensupport kann ausschließlich über E-Mail kontaktiert werden, was die Antwortzeiten verlängern kann. Wer ein Fake-Profil entdeckt und es meldet, bekommt häufig erst nach mehreren Stunden bzw. Tagen eine Information, ob es tatsächlich gesperrt oder gelöscht werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.