Bewertungen:
  • Praxistest:
  • Funktionen:
  • Anmeldung:
  • Kosten:
4.3

mydirtyhobby-main

Heiße Online-Dates und sexy Kontakte: Was hat Mydirtyhobby zu bieten?

Seit 2006 gehört als klassisches Amateurportal Mydirtyhobby zu den größten Nummern im deutschen Raum. Millionen User nutzen das Portal, um sich ihren erotischen Fantasien zu widmen. Dabei gibt es bei der Anmeldung für Ladys und Gentleman zwei Möglichkeiten, um Mitglied zu werden. Sowohl den Männern als auch den Frauen steht es frei, sich als Zuschauer oder selbst als Amateure anzumelden.

Es handelt sich also nicht um eine der üblichen Kontaktbörsen. Mydirtyhobby ist eine Online-Community, bei der es nicht nur um den Austausch von prickelnden und anregenden Nachrichten geht. Die User können selbst aktiv werden und sich vor der Kamera präsentieren. Als Amateurportal ist die Seite ein Sprungbrett für viele, um den ersten Schritt in die Erotikbranche zu schaffen.

Neben Cam-Shows und verschiedenen Wegen der Kontaktaufnahmen, können auch fertig gedrehte Videos hochgeladen werden. Aufgrund des erotischen Contents ist eine Anmeldung erst ab 18 Jahren möglich.

Wer also auf der Suche nach einer Seite ist, bei der sogar der Kontakt zu deutschen Erotikamateuren ermöglicht wird, ist bei dem Anbieter bestens aufgehoben. Laut Daten im Wikipedia mit Stand August 2020 verfügt die erotische Plattform über 519.000 Videos und mehr als 5 Millionen erotischen Bilder. Der Test klärt auf.

Vorteile

Mydirtyhobby genießt nicht umsonst einen durchweg positiven Ruf für einen prickelnden Kontakt. Die Plattform bietet für Mitglieder die verschiedensten Funktionen. Von einer Live-Show via Cam über Videos bis zu unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten hat der Test positiv überrascht.

Wer träumt nicht davon, mit einer flirty und attraktiven Frau Nachrichten auszutauschen? Auf der Seite können Premium-Mitglieder diesen Wunsch wahr werden lassen, denn die Erfolgsquote bei den Antworten ist überdurchschnittlich hoch.

Nicht zuletzt ist ein großer Vorteil, dass es sich um eine der seriösesten Seiten für erotischen Content handelt. Daher wird auch der Datenschutz großgeschrieben. Wer Fragen zu den Leistungen hat, kann den zuverlässigen Support jederzeit kontaktieren, der wie die Userinnen, in kurzer Zeit antwortet.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Mehr Frauen als Männer
  • Videos, Live-Cams, Bilder
  • Echte deutsche Amateure
  • Zahlreiche Kontaktmöglichkeiten
  • Übersichtliche und ausführliche Profile
  • Aufregende Erfahrungen.

Nachteile

Wo es Licht gibt, da muss es auch Schatten geben. Auch bei Mydirtyhobby gibt es einige Nachteile, die jedoch verzeihbar sind. Lediglich die Tatsache, dass man nicht von Kosten frei in den vollen Genuss der Funktionen kommt, ist als Nachteil zu vermerken. Erst als Premium-Mitglied kann man sich sie die Videos in voller Länge, alle Bilder unzensiert ansehen und unbegrenzt Nachrichten mit den Amateurinnen austauschen.

Die Nachteile auf einen Blick:

  • Upgrade für alle Funktionen
  • Keine App vorhanden.

Allgemeines zu Mydirtyhobby: Heiße Stunde mit dirty Kontakten

Das Mydirtyhobby-Angebot gibt es seit 2006 und wird von der MG Social Limited bereitgestellt, die auch andere Erotikportale mit Videos betreuen. Als Anbieter auf dem deutschen Markt ist die jahrelange Erfahrung hinter der Seite ein Garant für erotischen Spaß.

Die Seite richtet sich dabei nicht nur an Fans von prickelnden Inhalten, sondern auch an die, die selbst in der Branche mitmischen wollen. Die Mitglieder können selbst als Akteure vor die Kamera treten. Das Mydirtyhobby-Portal ist nicht nur eine Anlaufstelle für Amateure, die gelegentlich Singles für Drehs suchen, sondern auch für bekannte Cam-Girls, die zu den deutschen Sternchen der Branche gehören.

Über das Portal lassen sich somit nicht nur Videos, Bilder und Cams ansehen. Es ist zugleich eine Online-Partnervermittlung für Casual-Dating. Wenn man sich Mydirtyhobby im Test genau ansieht, erkennt man schnell, dass sich ein Blick auf die Seite in jedem Fall lohnt.

Da die Amateure manuell geprüft werden, handelt es sich bei den Profilen um echte Mitglieder. Die Chance, auf Fakes zu treffen, beläuft sich bei dem Anbieter daher auf fast 0 Prozent.

Die Mitgliederstruktur bei Mydirtyhobby

Bei den Anmeldungen bei Mydirtyhobby handelt es sich überwiegend um weibliche Nutzer. Das führt zu einer Geschlechterverteilung von 56 Prozent Frauen gegen 44 Prozent Männer.

Die User haben beim Anmelden nicht die Intention, ihren Partner fürs Leben zu finden. Ihnen geht es um prickelnde und brisante Erfahrungen, die auf unterschiedlichen Wegen ablaufen kann. Während Herren sich überwiegend als Zuschauer anmelden, zieht es immer mehr Ladys vor die Kamera. Insgesamt sind täglich rund 40.000 Nutzer online und vor allem das weibliche Geschlecht ist dabei sehr aktiv.

Die Mitgliederzahlen sprechen für sich und umfassen in Deutschland 7,5 Millionen aktive User. Die am meisten vertretene Altersgruppe liegt zwischen 25 und 34.

Im Gegensatz zu anderen Seiten, ist die Geschlechterverteilung bei Mydirtyhobby ein wahrer Segen, da sie von Frauen dominiert wird. Darunter befinden sich Cam-Girls, die ihre ersten Versuche als Erotikmodel machen wollen, aber auch die, die schon längst Rang und Namen in der deutschen Branche haben. Sie stellen ihre Videos bereit, treten in Live-Shows auf und bieten mit ihren Profilen einen Blick hinter die Kulissen.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierung auf Mydirtyhobby ist in wenigen Minuten abgetan. Schnell und unkompliziert sind die notwendigen Daten eingetragen: Einen Usernamen, eine gültige E-Mail-Adresse, Passwort und das eigene Geschlecht. Insgesamt sind für den Mydirtyhobby-Login vier Informationen erforderlich.

Sind diese eingetragen, geht es nicht weiter, ohne sich für eins der Startangebote zu entscheiden, was aber nicht tragisch ist. Zu Beginn empfiehlt sich der Erwerb des kleinsten Pakets an Dirty Cents, mit denen anschließend die einzelnen Funktionen auf den Profilen der Userinnen freigeschaltet werden. Anschließend muss man nur noch die Anmeldung bestätigen und kann mit den Eingaben im Profil beginnen.

Die Daten, die man zum Einloggen zum Profil vergibt, können anschließend im Profil geändert werden. Um die Mydirtyhobby-Mitglieder kontaktieren und die Leistungen der Seite nutzen zu können, müssen bei der Registrierung die ersten Cents erworben werden.

Mydirtyhobby Profilinformationen

Das eigene Mydirtyhobby-Profil sollte unbedingt komplett ausgefüllt werden, um die Kontaktmöglichkeiten zu den Userinnen zu erhöhen.

Die ersten Profilinformationen bieten die allgemeinen Angaben, zu denen Name, Wohnort und Beruf gehören. Zusätzlich können noch körperliche Merkmale, wie Piercings, Tattoos und Intimbehaarung eingetragen werden. Das gilt auch für übliche Aspekte, wie Haar- und Augenfarbe.

Wichtige Angaben, die ergänzend vorgenommen werden sollen, können über einen Freitext veröffentlicht werden. Die Galerie, die erstellt werden kann, beinhaltet bis zu vier Bildern, die zudem freigeschaltet werden müssen. Da es sich um einen Anbieter mit hoher Seriosität handelt, können gewisse Bilder erst nach der FSK 18 Freigabe angesehen werden. Handelt es sich um ein Profil einer Amateurin findet man neben den Bildern auch noch Videos, die allerdings wieder die Freischaltung der FSK 18 Inhalte erfordern.

Erfrischend ist bei Mydirtyhobby, dass man nicht auf Fake-Profile trifft, da die Amateure manuell geprüft werden. Durch die Zensur von Erwachseneninhalten, die nur Mitgliedern mit der Freigabe vorbehalten ist, ist auch eine umfangreiche Sicherheit der Accounts gewährleistet.

Design und Bedienung

Auf www.mydirtyhobby.de fühlt sich jeder wohl. Die schlicht gehaltene Gestaltung der Startseite zieht sich durch das gesamte Design. Dort findet man auch direkt das bekannte Logo, dass sich kaum verändert hat und seit 2006 für seriösen Spaß im Netz steht.

Während andere Single-Seiten unstrukturiert und chaotisch wirken, hält Mydirtyhobby eine klare Linie. Von übersichtlichen und effektiven Suchfunktionen bis zu einer benutzerfreundlichen Menüführung findet man sich selbst als Newbie schnell zurecht.

Das Gleiche gilt auch für die Kontaktaufnahme, die direkt über die Profile der Amateure stattfindet. Dort kann man Nachrichten verfassen, die Live-Cam besuchen oder, wenn eine Userin nicht online ist, die Videos und Bilder genießen.

Mobile Nutzung des Angebotes

Der Betreiber hat auf die Entwicklung einer Mydirtyhobby-App verzichtet, was aber kein Beinbruch ist. Immerhin möchte man doch nicht auf dem Display das einprägende Logo der besten deutschen Amateur-Community.

Dennoch kann man als Nutzer des Angebots überall und jederzeit die Dienste nutzen. Es ist kein Download der App aus dem Apple App-Store oder Google Play notwendig. Dank des responsiven Designs der Single-Seite, kann sie über jeden Webbrowser aufgerufen werden. Auch vom Smartphone oder Tablet aus ist die mobile Version zu bedienen. Ohne Einschränkungen in der Funktionalität oder den Leistungen ist man somit immer in Kontakt zu den hübschesten Damen.

Kosten und Preise von Mydirtyhobby

Der Anbieter ermöglicht zwar eine Anmeldung ohne Kosten und zusätzliche Funktionen, aber die meisten sind jedoch mit einer Premium-Mitgliedschaft oder dem Erwerb von Dirty Cents verbunden. Zu den Features, die ohne den Einsatz von Zahlungen möglich sind, gehört auch die Unterhaltung des Blogs auf dem Profil.

Kostenlose Services:

  • Registrierung
  • Profil kann gratis gestaltet werden
  • Suche nach Amateuren
  • Gestaltung des Blogs.

Für zahlende Singles sieht die Sache ganz anders aus. Ihnen stehen alle Türen offen, wenn es um die Kontaktaufnahme, die Videos oder Live-Shows geht. Die Mydirtyhobby-Kosten orientieren sich daran, ob man nur Cents erwirbt oder sich für eine Mitgliedschaft entscheidet.

Kostenpflichtige Leistungen:

  • Webcam, Videos und Fotos ansehen
  • Kontakt zu Amateuren
  • Nachrichten beantworten
  • Gästebucheinträge vornehmen.

Bei der Mitgliedschaft gibt es verschiedenen Laufzeiten und hier ist die Mydirtyhobby-Kostenübersicht:

  • 1 Monat für 19,95 € – 19,95€
  • 2 Monate für 17,95 € – 35,90 €
  • 3 Monate für 16,62 € – 49,85 €.

Neben den Laufzeiten gibt es auch die Alternative des Erwerbs der Pakete an Dirty Cents.

  • 800 Coins – 10,- €
  • 1.200 Coins – 15,- €
  • 2.000 Coins – 25,- €
  • 4.000 Coins – 50,- €.

Die Kosten sind für Frauen und Männer dabei identisch. Jedoch muss man bedenken, dass die meisten Single Damen sich als Amateurinnen anmelden und damit durch das Portal eher Geld verdienen.

Die Zahlungsmöglichkeiten belaufen sich dabei unter anderem auf Kreditkarte, Überweisung u.v.m. Die Zahlungen via PayPal zu leisten ist aktuell noch nicht möglich.

Die Plattform bietet also die Möglichkeit, sich als Amateur anzumelden und so auch Geld durch den erotischen Content zu verdienen. Insgesamt ist zu sagen, dass ich die Preise im annehmbaren Bereich befinden.

Kontakt und Support zu Mydirtyhobby

Wer bei Mydirtyhobby kündigen möchte, kann sich dazu an den Kundenservice wenden. Dieser ist direkt über Kontaktformular zu erreichen oder kann auch via E-Mail unter [email protected] kontaktiert werden. Wer sich für eine bezahlte Mitgliedschaft entscheidet, sollte dabei natürlich die Kündigungsfrist beachten. Diese lässt sich jederzeit in den Kündigungsmodalitäten nachlesen.

Man kann seinen Account aber auch deaktivieren, ohne komplett zu kündigen und tritt so lediglich aus der Laufzeit und den damit verbundenen Kosten aus. Anschließend besteht immer noch die Möglichkeit, über die Coins die Leistungen zu nutzen.

Wer absolut keinen Bedarf mehr an dem Service hat, kann final auch sein Mydirtyhobby-Konto löschen. Natürlich hat man auch die Wahl, sich jederzeit wieder für eins der umfangreichen Monatspakete mit allen Leistungen zu entscheiden, sollte nur rechtzeitig wieder kündigen.

Resümee zum unseren Test

Nicht umsonst gibt es die Plattform für Singles seit 2006 und hat eine Nutzeraktivität, wie sonst kaum ein Anbieter. Fans und Anhänger von Erotik sind bestens aufgehoben und bekommen Möglichkeiten, die der Traum eines jeden Singles sind. Amateure und Sternchen der Erotikszene können kontaktiert werden, während alternativ zahlreiche Videos von ihnen zur Verfügung stehen.

Die Plattform bietet Männern und Frauen vom Anmelden bis zum Kündigen die gleichen Chancen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und sogar den ersten Schritt in die Branche zu wagen. Wo kann man sonst seriös und unter Einhaltung von strengem Datenschutz wunderschöne Frauen kennenlernen? Wer das erleben will, sollte unbedingt Mydirtyhobby testen.

Absolut faire Preise, die einem Single mehr als nur das Begutachten eines sensationellen Profils garantieren. Auch die Zahlweise bietet viel Spiel und ermöglicht es jedem mitzumachen. Besonders gut ist dabei die FSK 18 Freigabe und die manuelle Prüfung, durch die Fakes komplett ausgeschlossen bleiben. Jeder, der auf der Suche nach einer besonderen Erfahrung ist, sollte sich registrieren.

Abschließend kann man nur von einer überdurchschnittlichen Mydirtyhobby-Bewertung gelangen, bei der man gar nicht erst übers Kündigen nachdenkt. Ein Test der Leistungen lohnt sich in jedem Fall.

Mydirtyhobby Alternativen

Wer auf der Suche nach Alternativen zu Mydirthobby ist, wird es nicht unbedingt leicht haben. Schließlich bietet die Plattform alle Funktionen, die man sich bei der Suche nach erotischen Dates und Kontakten wünschen kann.

Wer sich dennoch umsehen möchte, kann eine der anderen seriösen Seiten ausprobieren. Dabei sind unter anderem zu empfehlen:

  • ElitePartner
  • Parship
  • LemonSwan.

Anders als bei dem Portal im Test geht es bei diesen Websites nicht um erotisches Dating, sondern die Partnersuche für eine Beziehung. Es gibt vielleicht mögliche Alternativen zu dem deutschen Anbieter z.B. C-Date, jedoch bietet keiner den Mitgliedern so ein Spektrum an Features, um dem Alltag zu entkommen.

Dahingegen handelt es sich bei den Mydirtyhobby-Erfahrungen nicht um die, die einem zum Altar führen werden. Dafür aber um die, mit denen man seinen sexuellen Horizont erweitert und sonst undenkbare virtuelle Dates erleben kann.

Secret.de
secret-de

Kosten: ab 0,03€/Credit
AdultFriendFinder
AdultFriendFinder
Kosten: ab 14,92 €
BeNaughty
BeNaughty-dating
Kosten: ab 6,93 € / Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.