secret-de

Secret.de


Kosten: ab 0,03€/Credit

Bewertungen:
  • Praxistest:
  • Funktionen:
  • Anmeldung:
  • Kosten:
  • Bedienung & Design:
4.5

Fakten zu Secret.de

Website: secret.de
E-Mail: [email protected]
Fax: 089 44456 192703

Der Secret.de: Wird man hier fündig?

Secret-de-Test-Erfahrungen

Secret.de ist eine Internet-Plattform, bei der es um Casual-Dating geht. Viele Singles, Vergebene und Paare suchen über diese Singlebörse in Deutschland seit 2011 nach einem spannenden Abenteuer. Im Test soll sich zeigen, wie hoch die Erfolgschancen auf dem Portal sind. Online-Kennenlern-Seiten haben immerhin mit dem Vorurteil von Fake-Profilen zu kämpfen. Wie verhält es sich auf der Partnerbörse und wie seriös ist das Gesamtangebot des Anbieters?

Allein in Deutschland gib es auf dem Secret.de-Portal 850.000 Mitglieder, wobei die Zahl der Anmeldung wöchentlich ansteigt. 90.000 Neuanmeldungen gibt es wöchentlich, was für eine sehr hohe Anzahl an flirtbereiten Nutzern verspricht. Partnersuchende sollten also genug Auswahl haben, wenn es um das passende Gegenstück für knisternde Erotik geht.

Schließlich hat Online-Dating das klassische Kennenlernen fast schon komplett abgelöst. Fast jeder Zweite hat schon einmal über eine Anmeldung bei einer Singlebörse nachgedacht. Auf dieser Plattform sollten die Dates nicht lange auf sich warten lassen. Der Test soll herausfinden, wie schnell die Personen wirklich zu einem Date kommen.

Meistens liegt der Anzahl der Männer über dem der Frauen, aber wie sieht es bei diesem Anbieter aus? Welche Möglichkeiten für Kontaktieren haben die User und welche Funktionen für Kommunikation stehen ihnen zur Verfügung?

Plattformen zu Casual-Dating locken oft mit einer kostenlosen Anmeldung, bieten anschließend aber nur wenige Möglichkeiten, um wirklich auf die Pirsch nach Gleichgesinnten zu gehen. Wir wollen herausfinden, was der Anbieter wirklich kann und nehmen das Angebot von A bis Z unter die Lupe.

Wir wollen im Test herausfinden, ob:

  • Das Angebot wirklich zum Ziel führt
  • Sich eine Anmeldung und ein Upgrade lohnen
  • Der Anbieter zu den wirklich seriösen Kennenlern-Seiten gehört.

Von der Anmeldung bis zum Datenschutz sehen wir uns die Punkte genau an und wollen herausfinden, ob man sich ruhigen Gewissens anmelden und daten kann.

Wie gut ist Secret.de?

Mit über 850.000 Usern alleine in Deutschland, sollte bei der Kontaktbörse für jeden was Passendes dabei sein. Es ist kein Wunder, dass das Geschlechterverhältnis nicht komplett auf 50/50 beruht. Im Gegensatz zu anderen Singlebörsen ist es dennoch recht ausgeglichen. Mit einem Frauenanteil von 45 und einem Männeranteil von 55 Prozent ist es jedoch noch in der Waage.

Das Secret.de-Angebot richtet sich an die Personen, die nach einem prickelnden Abenteuer suchen. Menschen, die auf der Plattform nach einem Partner fürs Leben suchen, werden wahrscheinlich eher nicht fündig. Wobei es natürlich passieren kann, dass aus einem Date für Sex, mehr als nur eine einmalige Sache wird. Glaubt man den Erfahrungen der User, so wird der Secret.de-Test aufzeigen, dass es tatsächlich möglich ist, schnell und einfach eine Bekanntschaft für Spaß zu finden.

Dabei handelt es sich nicht nur rein um Singles, die auf der Suche nach einem passenden Mitglied sind. Auch Menschen, die sich nach einem Seitensprung sehnen oder gemeinsam mit dem Partner suchen, sind auf der Kontaktbörse vertreten.

Durch die 90.000 Neuanmeldungen pro Woche sind also die verschiedensten Member auf dem Portal unterwegs. Damit sollten die Erfolgschancen auf ein spannendes und unverbindliches Date ziemlich hoch sein.

Die Vorteile und Nachteile

Wie bei allen Singlebörsen im Internet hat auch diese Online-Börse Vor- und Nachteile. Es wäre ja auch zu schön, wenn es nur Vorteile gäbe. Welche das jedoch genau sind, schauen wir uns nun einmal an.

Ein großer Vorteil ist, dass die User im Alter ab 18 in allen Altersklassen vertreten sind. Sprich, junge Singles haben ebenso große Chancen, wie die reiferen Nutzer der Plattform. Das Angebot richtet sich dabei an eine Vielzahl von Personen. Fetische und besondere Vorlieben sind genau das, was über Secret.de gefunden werden kann. Das Angebot richtet sich also nicht nur auf reine Sex-Dates, sondern auch auf die besonderen Erfahrungen, die viele Menschen gerne machen würden.

Durch die Prüfung des Kundenservices werden die bekannten Fake-Profile von Beginn an schon eliminiert. So verderben sie einem nicht den Flirtgenuss. Im Gegensatz zu anderen Plattformen ist das Kontaktieren auch für Frauen nicht kostenlos. Das ist ein Vor- und Nachteil zugleich. Der Vorteil ist, dass die Frauen, die die Männer kontaktieren somit auch ein ernstes Interesse an einem Date haben. Dabei ist ein großer Vorteil, dass es nicht mit einem Abo oder einer Laufzeit verbunden ist.

Wer chatten möchte, muss lediglich seine Credits aufladen und kann diese dann durch die Nachrichten einsetzen. Sind die Credits aufgebraucht, entscheidet der User selbst, ob er neu aufladen möchte oder eben nicht.

Das Chatten mit anderen Singles ist also keine Frage des Status, sondern eine Frage der Bereitwilligkeit, sich das virtuelle Guthaben zu holen. Dies ist jedoch ohne Laufzeit und versteckte Kosten erhältlich. Da die User aber nicht unzählige Credits ausgeben wollen, kann bei Sympathie schnell zu einem erotischen Treffen kommen, was nicht selten direkt im Bett endet.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kostenlose Anmeldung
  • Keine Fake-Profile
  • Hohe Nutzeraktivität
  • Umfangreiche Profilgestaltung und hochladen einer Galerie möglich
  • Keine Abos und keine Laufzeit.

Im Gegensatz zu den meisten Singlebörsen müssen also auch die Frauen für das Kontaktieren mit Credits zahlen. Sprich, meldet sich eine Dame, dann wird sie es nicht nur zum Zeitvertreib machen.

Da wären wir auch schon bei dem Punkt, der auf die Nachteile des Anbieters hinweist. Während die Anmeldung und die Profilgestaltung kostenlos ist, muss für die Kontaktaufnahme das Guthaben in Form einer digitalen Währung aufgeladen werden. Es können zwar kostenlos Messages gelesen und auch beantwortet werden, wer aber den ersten Schritt machen möchte, muss dafür die genannten Credits einsetzen.

Für die Anmeldung sollte man sich ein wenig Zeit nehmen. Da es sich um eine seriöse Plattform handelt, sind mehr Angaben als das Geschlecht und Alter notwendig.

Nachteile auf einen Blick:

  • Um jemanden zu kontaktieren, braucht man Credits
  • Anmeldung dauert rund 15 Minuten
  • Profilbilder müssen erst von anderen Usern freigegeben werden.

Es sind zwar Nachteile vorhanden, aber die sind wohl zu verkraften, wenn man die Erfolgschancen bedenkt, die den Usern ermöglicht werden.

Sind die Erfolgschancen bei Secret.de hoch?

Im Gegensatz zu anderen Plattformen ist Secret.de eine Partnervermittlung, die nicht an eine Laufzeit und Fixkosten gebunden ist.

Da auch Frauen nicht kostenlos die Kommunikation beginnen können, sind diese tatsächlich an den Mitgliedern interessiert, die von ihnen Nachrichten bekommen. Durch die nicht vorhandenen Fake-Profile steigen die Erfolgschancen somit erheblich, da es sich ausschließlich um echte Profile handelt. So vergeuden die Suchenden keine Zeit mit einer Illusion, sondern treten nach der Registrierung mit echten Usern in Kontakt, die nach der gleichen Sache suchen.

Beim Secret.de ist den Nutzern klar, dass es nicht um die Partnersuche für die große Liebe. Sprich, die Frauen und Männer wissen, worauf sie sich mit der Anmeldung einlassen. Enttäuschungen bleiben so von Anfang an ausgeschlossen.

Durch den Einsatz der virtuellen Währung, der beim Schreiben von Nachrichten notwendig ist, wollen die User nicht unnötig lange schreiben. Es ist also durchaus möglich, dass nach ein paar Chats, schon die ersten unverbindlichen Dates bevorstehen, die das Sexleben von Grund auf ändern können.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach einem Abenteuer, ohne dabei direkt eine Beziehung eingehen zu wollen. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen, was eine hohe Erfolgsrate verspricht. So konnten wir in unserem Test schon nach kurzer Zeit die ersten Treffen mit Damen genießen. Von der Akademikerin bis zur vernachlässigten Hausfrau ist alles dabei, wodurch die Chancen auf ein Date schon förmlich durch die Decke steigen.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierung bei Secret.de ist komplett kostenlos, dauert dafür einen Moment. Während bei anderen Seiten die Anmeldung in einer Minute durchlaufen ist, dauert sie hier rund 15 Minuten. Wenn man dabei jedoch die Möglichkeiten bedenkt, sind auch diese Minuten kein Hindernis, sondern eher das erotische Vorspiel für die Suche nach einem Sexpartner.

Es sind also mehr als nur zwei Schritte notwendig, damit ein neues Profil erstellt werden kann. Die Informationen, die man als User bei der Anmeldung angibt, helfen einem anschließend, schneller und leichter das passende Gegenstück zu finden.

Natürlich sind auch die gewöhnlichen Angaben zu machen, die bei jeder Kennenlern-Plattform anzugeben sind.

Angaben, die bei der Registration gemacht werden müssen:

  • Name
  • Alter
  • Größe
  • Wohnort
  • E-Mail-Adresse.

Neben diesen gewöhnlichen Angaben kann man direkt auch einen bestimmten Erotiktyp benennen. Das hat den Hintergrund, dass so direkt eine Selektion von Kontakten entsteht, die dem gleichen Typ angehören. Dabei stehen zur Auswahl: Romantik, individuell, ungezügelt und experimentierfreudig.

Das erspart einem nach der Anmeldung die lange Suche nach den passenden Bekanntschaften. Für dem ersten Login für Mitglieder muss natürlich noch ein entsprechendes Passwort ausgewählt werden. Dies und die Mail-Adresse sind die Daten, die für den Login für Mitglieder erforderlich sind. Nach dem Einloggen zum Profil kann auch direkt die Gestaltung beginnen. Mit einem Profilbild lässt es sich direkt viel einfacher flirten.

Wer allerdings anonym bleiben möchte, kann den Maskenfilter benutzen. So müssen die anderen User erst um Erlaubnis fragen, bevor sie was zum Sehen bekommen. Neben den Angaben, die für den Secret.de-Login gebracht werden, kann auch ein Freitext erstellt werden. Dort finden die Informationen Platz, die vielleicht für den ersten Kontakt besonders wichtig sind. Neben dem Profilbild können auch noch zahlreiche Bilder zur eigenen Galerie hinzugefügt werden, wodurch man sich noch interessanter präsentieren kann.

Da es sich um eine komplett kostenlose Registrierung handelt, sollte diese auf jeden durchgeführt werden. Immerhin tappt man dabei in keine Kostenfalle und entscheidet anschließend selbst, ob man sich Credits holen möchte oder nicht. Nach der Anmeldung bekommt von dem Anbieter erst einmal paar von ihnen, um die Seite und ihre Funktionen ausreichend testen zu können.

Design und Bedienung der Webseite

Keine Lust auf eine unübersichtliche Seite, bei der man kaum durchsteigt? Dann ist die Secret.de-Website eine willkommene Abwechslung. Mit einem schlichten und dennoch eleganten Design, weist die Seite eine einfache Menüführung auf, die auch für Neulinge bestens geeignet ist. Da es zahlreiche Funktionen und selbst ein eigenes Magazin auf der Webseite gibt, braucht man zwar einen Moment, um sich komplett zurechtfinden zu können, aber auch dies ist schnell abgetan.

Schon die Startseite lädt mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche dazu ein, sich anzumelden. Das Design ist dabei stringent und zieht sich einheitlich durch die gesamte Website. Das Logo des Anbieters zieht sich auch über die Profile. Sollte ein Mitglied lieber anonym bleiben wollen, wird das Profilfoto mit der Maske von Secret.de verschleiert.

Die Gestaltung ist also nicht nur für erfahrene Casual-Dater gedacht, sondern bietet sich auf für Neulinge im Bereich des virtuellen Kennenlernens an. Wer also seine ersten Erfahrungen im Casual-Dating sammeln möchte, ist bei Secret.de vor allem im gestalterischen Bereich sehr gut aufgehoben.

Das Secret.de-Profil richtig gestalten

Direkt nach der kostenlosen Anmeldung steht den Mitgliedern eine umfangreiche Gestaltung des Profils zur Verfügung. Ohne zusätzliche Kosten kann mehr als nur ein Profilbild hochgeladen werden. Durch zusätzliche Fotos und das Erstellen einer Galerie können so die anderen User direkt erkennen, wer sich hinter dem Account verbirgt. Vorausgesetzt der Member hat die Funktion freigeschaltet, sonst muss um die Freigabe der Bilder gebeten werden.

Durch das Profil können direkt die wichtigsten Informationen wie der Name des Mitgliedes, das Alter und die persönlichen Vorlieben eingesehen werden. Sprich, mit nur einem Blick bekommen die Nutzer die Infos, die für den nächsten Schritt erforderlich sind. Da es sich bei den Messages um den Einsatz von Credits handelt, ist es gut, wenn man vorab einen Einblick auf den User bekommt.

Durch die detaillierten Profilinformationen und die Angaben, die dort gemacht werden können, fällt das virtuelle Kennenlernen wesentlich leichter. Fast alle User nutzen auch den vollen Umfang der Profilgestaltung, um nicht in zahlreichen Messages noch erst alles aufzeigen zu müssen. Das Secret.de-Profil ist also nicht nur das Aushängeschild, sondern auch direkt die Abkürzung, um schnell unverbindliche Treffen vereinbaren zu können.

In dem Profiltext, der zur Gestaltung gehört, können essenzielle Angaben gemacht werden, die direkt die passenden User ansprechen. Durch das Ausfüllen der einzelnen Angaben kann also schon bei der Profilgestaltung eine Selektion der potenziellen Bekanntschaften entstehen. Besonders interessant sind dabei die Spielkarten auf den Profilen. Auf ihnen sind die erotischen Vorlieben und Fantasien aufgezeigt, die wahrscheinlich am wichtigsten bei der Singlebörse sind.

Dadurch ersparen sich die User das Versenden einer Nachricht, wenn nicht von Anfang an die Neigungen und Vorlieben übereinstimmen.

Die wichtigsten Informationen auf dem Profil:

  • Name des Mitgliedes
  • Alter
  • Sexuelle Vorlieben und Fantasien
  • Freitext, für relevante Informationen
  • Profilbild und mehr Fotos (erfordern evtl. Freigabe durch den User.

Die Profile auf Secret.de bieten also umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten, die für einen schnellen Erfolg sorgen können. Es empfiehlt sich daher auch, sich Zeit für die Erstellung zu nehmen. Lieber am Anfang ein paar Minuten mehr investieren und dafür anschließend mehr Dates finden und erleben können.

Besonders das Profilfoto sollte gut ausgewählt sein, da dies die Mitglieder dazu animiert, auch den Rest des Profils zu erkunden.

So funktioniert Kommunikation & Suche

Wer erfolgreich beim Online-Kennenlernen sein will, sollte auch schon ein bisschen was dafür tun.

In dieser Hinsicht lässt Secret.de keine Wünsche offen. Der Anbieter ermöglicht eine umfangreiche Suchfunktion, um die passenden Menschen kennenzulernen. So kann nach unterschiedlichen Kriterien gesucht werden. Dazu gehören nicht nur das Alter, der Wohnort oder der Familienstand. Es können auch direkt Mitglieder nach erotischen Vorlieben gefiltert werden.

Das ermöglicht eine schnelle und einfach Aussortierung von den Kontakten, die nicht zu den eigenen Vorstellungen passen. Die Partnersuche kann auf der Webseite auch über Spiele stattfinden. So können Fragen zu intimen Dingen beantwortet werden, woraufhin ein passender User vorgeschlagen wird.

Es gibt auch die Möglichkeit, andere Benutzer durch virtuelle Geschenke auf sich aufmerksam zu machen. Das erhöht den Flirtspaß ungemein, da es eine kreative Form der Kontaktaufnahme ist.

Wer einen potenziellen Partner gefunden hat, kann diesen in Nachrichten und einem Live-Chat von sich überzeugen. Dabei kostet die ersten Messages Credits, um das Eis zu brechen. Ist dies erst einmal geschehen, können anschließend unendliche viele Messages und Bilder ausgetauscht werden. Der integrierte Messenger bietet also nicht nur die Chance, um alleine mit Textnachrichten zu Erfolg zu kommen.

Durch die verschiedenen Varianten, um den Kontakt aufzunehmen und den eigenen Messenger, kann so vielleicht schon bald ein passender Single gefunden werden. In der Regel erfolgen nach dem ersten Kontakt schnell auch die ersten realen Dates, was den Einsatz der Credits definitiv lohnenswert macht.

Dabei ist besonders hervorzuheben, dass nur die erste Nachricht bezahlt werden muss. Anschließend kann kostenlos über die weiteren Vorlieben, Tabus und Grenzen gesprochen werden, was das Kennenlernen wesentlich angenehmer werden lässt.

Arten der Kommunikationsaufnahme:

  • Hinzufügen der Favoriten (User wird benachrichtigt)
  • Virtuelle Geschenke
  • Eis brechen und direkt eine Nachricht versenden.

Mobile Nutzung des Angebotes: Partnersuche unterwegs

Auch, wenn es keine Secret.de-App gibt, bedeutet es nicht, dass es nicht immer genutzt werden kann. Der Anbieter hat auf die Entwicklung einer App verzichtet und sich auf die Umsetzung einer mobilen Webseite konzentriert.

Das ist ihm auch definitiv gelungen, denn die User haben von überall und jederzeit Zugriff auf die Web-Applikation. Es gibt also die Möglichkeit, mit einem internetfähigen Endgerät den vollen Umfang der Funktionen zu nutzen. Ohne einen gesonderten Download taucht auch kein App-Symbol auf dem Display auf Das ist ein großer Vorteil, denn vor allem beim Casual-Dating geht es um Diskretion. Wer hat nicht schon einmal sein Handy aus der Hand gegeben?

Secret.de mobile Nutzung ermöglicht es also, auch von der Arbeit oder beim Einkaufen, interessante Menschen kennenzulernen. Alles, was dafür notwendig ist, ist ein Smartphone oder ein Tablet mit einer Internetverbindung und einem Webbrowser.

Dabei spielt es keine Rolle, welcher Browser genutzt wird. So können Nutzer von iPhone und Android Smartphones die kompletten Features nutzen, ohne Einschränkungen im Flirtspaß erleiden zu müssen.

Wie sind die Kosten & Preise?

Der große Vorteil ist, dass man sich komplett kostenlos bei Secret.de anmelden kann. Darin enthalten ist anschließend alles, was man zum Finden und Daten braucht. Sprich, es gibt kein Upgrade auf eine Premium-Mitgliedschaft, wie bei anderen Anbietern.

Bei der Mitgliedschaft sind alle User gleich. Um die Funktionen nutzen zu können, sind also keine monatlichen Secret.de-Preise fällig. Das bedeutet, dass es auch keine Abos und keine verknüpften Laufzeiten gibt, was sehr positiv auffällt. Damit hebt sich der Anbieter von anderen Seiten ab. Es gibt nicht bei Secret.de Kosten Monat für Monat, auch wenn man das Angebot gar nicht nutzt.

Die Preismodelle des Anbieters richten sich alleine nach dem Erwerb der virtuellen Währung. Sprich, man kauft sich Coins und kann diese dann einsetzen, bis sie aufgebraucht sind. Wer anschließend noch Bedarf hat, lädt das digitale Guthaben auf und kann somit weiter auf der Seite User kontaktieren. Wer allerdings eine Pause möchte, muss sein Konto nicht aufladen und hat somit selbst in der Hand, was er ausgeben möchte.

Es gibt also nur eine normale Mitgliedschaft, die für Frauen und Männer nur in einem Punkt unterschiedlich ist. Frauen müssen weniger Coins zahlen, um neue Bekanntschaften zu finden. Es ist jedoch auch für sie nicht kostenlos, was bedeutet, dass die Frauen es ernst meinen, wenn sie eine Nachricht versenden.

Die Paketpreise der virtuellen Flirtwährung setzen sich wie folgt zusammen:

675 Coins für 59,90 € / 1.300 Coins für 99,90 € / 4.450 Coins für 199,90 €

Das Versenden einer Nachricht kostet für Männer 39 Coins und für Damen 9 Coins.
Wenn man bedenkt, dass nur die erste Nachricht bezahlt werden muss, kann man sich ausrechnen, wie viele Menschen mit dem kleinen Paket schon gesucht und angeschrieben werden können.

Preislich kann man also behaupten, dass das Portal sich in einem guten Bereich befindet.

Wie seriös ist Secret.de?

Der Anbieter ist sehr darauf bedacht, die Anonymität der Mitglieder auch in vollem Umfang zu gewährleisten. Durch eine hohe Verschlüsselung sind bei Secret.de die personenbezogenen Daten sicher aufgehoben. Bei Kündigung, beziehungsweise dem Löschen des Profils, werden die Daten anschließend unwiderruflich gelöscht.

Ein großer Pluspunkt ist, dass es kaum bis gar keine Fake-Profile auf der Seite gibt. Natürlich lässt es sich nicht verhindern, dass gewerbliche Damen sich anmelden und den Einsatz von Coins in Kauf nehmen. Sollten einem jedoch komische Profile auffallen, können diese umgehend gemeldet werden. Der Kundenservice prüft diese dann und bei einem Versuch von Betrug, werden diese umgehend vom Anbieter gelöscht.

Beim Online-Kennenlernen kann man nicht vorsichtig genug sein. Das gilt vor allem bei Anbietern, bei denen die Kommunikation nur in Verbindung mit einem Abo ermöglicht wird. Bei dieser Plattform ist es zum Glück anders, denn hier muss nur das bezahlt werden, was auch wirklich beansprucht wird.

Diese Tatsache in Verbindung mit der hohen Erfolgschance machen den Anbieter zu einer Singlebörse, die guten Gewissens als seriös bezeichnet werden kann. Es spricht also nichts dagegen, sich kostenlos anzumelden und das Angebot in aller Ruhe kennenzulernen. Vielleicht wird man ja sogar direkt angeschrieben, denn Antworten sind kostenlos auf der Plattform.

Die Kündigung bei Secret.de funktioniert einfach

Ohne ein Abo und eine Laufzeit, muss beim Secret.de kündigen auch keine Frist beachtet werden. Sprich, deine Mitgliedschaft kann jederzeit beendet werden. Natürlich solltest du dein Secret.de-Profil löschen, wenn du keine Coins mehr auf dem Konto hast. Es macht schließlich wenig Sinn, das Guthaben aufzuladen und dann die Teilnahme beenden zu wollen.

Damit das Profil gelöscht wird, loggt man sich einfach in den Account ein. Es bedarf keinerlei Mail an den Kundenservice oder ähnliches. Direkt aus dem Profil heraus kann die Mitgliedschaft gekündigt werden. Der Anbieter möchte nur noch wissen, warum der Flirtspaß aufgegeben wird.

Abschließend wird noch eine Mail an die angegebene Adresse versendet. Über den enthaltenden Link wird die Mitgliedschaft beendet und der Login ist mit den Daten nicht mehr möglich.

Ohne Beachtung einer Kündigungsfrist kann somit die Teilnahme in wenigen Sekunden beendet werden. Aber warum sollte man kündigen, wenn man monatlich keinen festen Preis hat?

Der Kontakt, Support zu Secret.de

Beim virtuellen Kennenlernen können natürlich auch hin und wieder Fragen und Anliegen aufkommen. Viele Plattformen haben den Nachteil, dass sie nur den Premium-Kunden einen umfangreichen Support bieten. Der Secret.de-Kundenservice steht jedoch allen Nutzern gleichermaßen zur Verfügung.

Bei Anliegen bezüglich der Coins kann auch telefonisch kommuniziert werden. So kann direkt mit einem Mitarbeiter vom Kundendienst die Anfrage final besprochen werden.

In den meisten Fällen lohnt sich schon ein Blick auf die Online-Börse, denn durch das Hilfe-Center und das Magazin kann viel schon so geklärt werden. In dem Magazin gibt es sogar umfangreiche Tipps, wie das Online-Kennenlernen für ein Abenteuer noch effizienter gestaltet werden kann.

Das Resümee zum Test

Es gibt zahlreiche Online-Börsen für Casual-Dating im Internet, unter denen Secret.de klar heraussticht. Zu unserem Verblüffen das sogar auf eine sehr positive Art und Weise.

Die Anmeldung ist komplett kostenfrei und auch das Profil kann bis ins kleinste Detail gestaltet werden. Dabei muss kein Abo abgeschlossen werden und kein Upgrade auf eine besondere Mitgliedschaft erfolgen. Umfangreiche Suchfunktionen ermöglichen es sogar, die Mitglieder nach erotischen Vorlieben zu filtern, was die Suche nach einfacher macht.

Besonders positiv ist, dass es kaum Fake-Profile gibt und diese umgehend gemeldet werden können. Hintergrund ist, dass auch Frauen für das Versenden der ersten Nachricht Coins zahlen müssen. Somit sind fast 100% der Anfragen auch ernst gemeint und können schnell zu einem Date führen. Dabei ist erwähnenswert, dass nur die erste Nachricht mit der virtuellen Währung bezahlt werden muss.

Die Coins sind in verschiedenen Paketen zu erwerben und sind im Verhältnis zu anderen Seiten in einem annehmbaren Bereich. Vor allem, wenn man bedenkt, was man für die Coins alles bekommt. Auch die Spiele, die zum Zeitvertreib von Secret.de angeboten werden, sind unterhaltsam und können beim Online-Kennenlernen helfen.

Mit über 850.000 Mitglieder in Deutschland sind in der ganzen Bundesrepublik Menschen verteilt, die den Dienst in Anspruch nehmen. Verschiedene sexuelle Vorlieben können direkt gefiltert werden und ermöglichen das schnelle Auffinden von den passenden Mitgliedern. Durch ein recht ausgeglichenes Geschlechterverhältnis sind die Erfolgschancen bei Secret.de besonders hoch. Schon am gleichen Tag der Anmeldung können tatsächlich schon die ersten Dates klargemacht werden.

Secret.de Alternativen

FAQ

Was ist Secret.de?

Secret.de ist eine Plattform für Casual-Dating, bei der es um erotische Treffen geht.

Wie kann ich meine Secret.de kündigen?

In nur wenigen Schritten kann direkt aus dem kostenlosen Account die Teilnahme beendet werden.

Wer nutzt Secret.de?

Singles, Vergebene und Paare suchen über den Anbieter nach einer prickelnden und spannenden Erfahrung

Bietet Secret.de einen guten Datenschutz?

Die Daten werden bei Secret.de besonders sicher verwahrt und verschlüsselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.