GaysTryst

GaysTryst: Wir haben das Portal unter die Lupe genommen

Bei unserem GaysTryst-Test sehen wir uns die Dating-Site für homosexuelle Singles genau an. Ist GaysTryst der ideale Ort für die homosexuelle Partnersuche? Was kann die Single-Plattform? Gibt es eine gute Chance, schwule Singles kennenzulernen? Mehr dazu in dem ausführlichen Test.

Das Kontakt-Portal für schwule Singles bietet mit der „casual dating“ Methode die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu machen. Alle Mitglieder können frei kontaktiert werden, ohne dafür einen Persönlichkeitstest ausfüllen zu müssen. Auch ein Matching-System gibt es nicht. Dafür können mögliche Partner mit Filtern gesucht werden. Die Seite bietet außerdem einige besondere Flirtfunktionen an, um das Eis zu brechen.

Die Seite ist noch relativ jung und hat deshalb eine begrenzte Zahl an Nutzern. Genaue Zahlen werden von den Betreibern nicht genannt. GaysTryst gehört zur Firma UniKeyInt Ltd. mit Sitz in Slowenien.

Das Publikum der Singlebörse: Wer ist hier angemeldet?

Die Nutzer von GaysTryst sind zu 100 % homosexuelle Männer. Bei einer so genau eingegrenzten Zielgruppe können die Benutzer also mit realistischen Chancen rechnen, auf ihren Wunschkandidaten zu treffen. Leider gibt es keine Möglichkeit für die Partnersuche für Bisexuelle oder für Paare. Eine Option für das Anmelden von Menschen, die sich nicht als homosexuelle Männer definieren, gibt es nicht. Das grenzt einerseits einige Interessierte aus, garantiert allerdings auch den schwulen Männern auf Partnersuche eine genau definierte Zielgruppe.

Was die genauen Mitgliederzahlen betrifft, können wir lediglich aus Vergleichen davon ausgehen, dass es sich um weniger als eine Million registrierte Nutzer bei GaysTryst handelt.

Der Anmeldungsprozess bei GaysTryst

Der erste GaysTryst-Login ist sehr einfach. Für die Anmeldung müssen lediglich die Pflichtfelder ausgefüllt werden, über eine E-Mail wird die Mitgliedschaft bestätigt. Wenn Du online bist, kannst du sofort sehen, welche Mitglieder es hier gibt und erhältst die ersten Nachrichten.

Schon kann es weitergehen zur Profilerstellung bei GaysTryst.

Eine Frauenquote ist hier nicht vorgesehen, die Männerquote liegt bei etwa 100 %. Das Anmelden ist auch wirklich nur für schwule Single-Männer vorgesehen.

Die Kontaktaufnahme bei GuysTryst: Schwule Kontakte knüpfen

Die Kontaktaufnahme ist beim Dating-Portal schnell und unkompliziert. Frei können alle Mitglieder kontaktiert werden. Einen Persönlichkeitstest oder ein Matching-System gibt es hier nicht.
Tatsächlich bekam unser Test-Profil direkt nach der Anmeldung viele Nachrichten. Obwohl es möglich ist, von Kosten frei andere Benutzer zu kontaktieren, können Nachrichten praktisch nur als zahlendes Mitglied gelesen werden. Deshalb wird es notwendig sein, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen, wenn du die Hoffnung haben willst, bei GaysTryst einen Partner kennenzulernen.

Eine Kontaktgarantie gibt es bei diesem Portal nicht. Das scheint auch nicht notwendig, denn das Single-Portal kann sich eines regen Treibens erfreuen.

GaysTryst-Profilinformationen: So füllt man sein Dating-Profil

Die Gestaltung des Profils ist einfach gehalten. Zuerst wird das Profilbild bei GaysTryst hochgeladen. Das kann direkt oder vom PC aus geschehen. Zusätzliche Galeriebilder erhöhen die Chancen, von anderen Single Mitgliedern kontaktiert zu werden. Die Altersangabe wurde bereits bei dem Anmelden gemacht, zusätzlich können Angaben zum Aussehen gemacht werden und es steht ein Freitext zur Verfügung.

Die Privatsphäre ist bestens gewahrt, alle Daten sind anonymisiert. Echte Namen oder Wohnanschriften müssen nicht angegeben werden.

Auch Basis-Mitglieder können Profile auf GaysTryst von Kosten frei anschauen und Profilbeschreibungen lesen. Das Lesen von Nachrichten ist jedoch nur dem zahlenden User möglich.

Das eine oder andere Fake-Profil wird es wahrscheinlich geben. Sicherlich sind die Single Männer nicht schüchtern und schreiben sofort nach dem Anmelden Nachrichten an die neuen Mitglieder.

GaysTryst-App / mobile Website

Vorerst gibt es keine GaysTryst-App. Wir vermissen die App aber nicht. Die GaysTryst-Website hat eine ausgezeichnete mobile Version, die vom Browser am Smartphone problemlos navigierbar ist. Im Bereich „Einstellungen“ können verschiedene Nachrichten sowohl per SMS als auch per E-Mail aktiviert und deaktiviert werden.

GaysTryst-Kosten und Preise

Wer tatsächlich Männer auf der Plattform kennenlernen möchte, wird um eine Premium-Mitgliedschaft nicht herumkommen. Ohne diese können Nachrichten nicht gelesen und gesendet werden.

Die GaysTryst-Kosten im Überblick

Kosten via SEPA-Zahlung:

  • 14-Tage-Probe: 0, 99 € Tag – 13, 86 €
  • 3 Monat: 51,41 € Monat – 154, 23 €
  • 6 Monate: 42, 84 € Monat – 257, 04 €
  • 12 Monate: 34, 37 € Monat – 411, 24 €.

Kosten via Kreditkarte-Zahlung:

  • 3-Tage-Probe: 2,13 € Tag – 6, 39 €
  • 1 Monat: 75, 56 € Monat
  • 3 Monate: 51, 41 € Monat – 154, 23 €
  • 6 Monate: 42, 84 € Monat – 257, 04 €.

Als Neukunde gibt es interessante Rabattaktionen bis zu – 40 %.

Die Bezahlung kann ausschließlich mit Kreditkarte oder mit SEPA erfolgen. PayPal als Zahlungsmethode ist nicht vorgesehen.

Im Premium-Abo sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • Unbegrenzte Nachrichten
  • Fotos im Großformat ansehen
  • Erweiterte Suche
  • Fotos und Videos im Chat teilen.

GaysTryst-Preise sind im Vergleich zur Konkurrenz überdurchschnittlich günstig. Dabei ist das Angebot durchaus interessant, denn die Seite bietet viele Funktionen.

Kundensupport und Kontakt zu GaysTryst

Der Kontakt zu GaysTryst ist einfach und unkompliziert. Der Kundenservice antwortet per E-Mail [email protected] oder kann man auch den Kontakt zu Kundenservice über Kontaktformular stellen. Denk daran, deine persönliche Identifikationsnummer für alle Anfragen z.B. bezüglich Kündigens anzugeben.

Fazit unseres GaysTryst-Tests: Unsere Bewertung

GaysTryst ist eine noch junge Dating-Seite, auf der homosexuelle Männer auf die Suche nach echten Dates gehen können. Der Vorteil einer Mitgliedschaft bei der Plattform ist die genau eingegrenzte Zielgruppe. Schwule Männer treffen einander hier. Das bedeutet, dass alle Nutzer potenzielle Partner darstellen.

Sofort nach dem Anmelden hat unsere Testperson viele Nachrichten erhalten. Alle der Singles, die zu uns Kontakt gestellt haben, waren in überschaubarer Entfernung, was ein eventuelles Treffen sicherlich begünstigt hätte.

Die Seite ist besonders leicht zu bedienen und besticht durch ein modernes, minimalistisches und ansprechendes Design. Auch die Anmeldung ist im Vergleich zu Konkurrenzportalen besonders unkompliziert und schnell. Besondere Anforderungen für die Profilerstellung gibt es nicht. Wir empfehlen dennoch, möglichst genaue Angaben über sich selbst zu machen und auch einige Galeriebilder in Profil hochzuladen. Das erhöht die Chance, kontaktiert zu werden.

Die persönliche Sicherheit ist durch die absolute Anonymität garantiert. Namen oder Wohnadresse müssen nicht angegeben werden. Wer nicht registriert ist, kann weder Bilder noch Infos der registrierten Mitglieder einsehen.

Der Preis für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft ist vergleichsweise niedrig. Alle Zahlungen erfolgen über sichere SSL verschlüsselten Servers.

Unser Test fällt allgemein sehr positiv aus. Wir hätten uns lediglich etwas mehr Auswahl bei den Zahlungsmethoden für ein Premium-Abo gewünscht.

GaysTryst Alternativen

GaysGoDating
Gaysgodating-logo
Kosten: ab 30,11 € pro Monat
AdultFriendFinder
AdultFriendFinder
Kosten: ab 14,92 €

GaysTryst-FAQ

Was kostet GaysTryst?

Das Tages-Abo startet mit Kosten von 0, 99 €, wer sparen möchte, schließt ein Abo für mehrere Monate ab. Für Neukunden stehen Rabattaktionen zur Verfügung.

Wie kann ich GaysTryst kündigen?

Ein kostenpflichtiges Abo muss man unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen, andernfalls wird es automatisch weitergeführt. Das Kündigen und das Löschen des Accounts sind im Profil unter „Einstellungen“ möglich. Kündigungen können auch schriftlich oder telefonisch eingereicht werden.

Wie sicher ist GaysTryst?

Alle Daten sind anonymisiert, Außenstehende können keine Profile der Mitglieder sehen. Alle Zahlungen erfolgen über verschlüsselte Server.

Wer hat GaysTryst gegründet?

Die Singlebörse gehört zur UniKeyInt Ltd. mit Sitz in Slowenien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.